Unser Verein - Ein Leben in Höhen und Tiefen

1933 wurde mit dem Post SV Recklinghausen der ältere der beiden Stammvereine gegründet. Seit 1961 wurde beim Post SV auch Fußball gespielt. Zweiter Stammverein ist der im Jahre 1958 gegründete FC Nord Recklinghausen, der später seinen Namen in FV Blau-Weiß Nord 1958 Recklinghausen änderte. Im Jahre 1972 fusionierten der Post SV und der FV Blau-Weiß Nord zur Spielvereinigung Blau Weiß Post Recklinghausen. Der neue Verein bezog die neu errichtete Bezirkssportanlage Lange Wanne als neue Heimstätte. Zur Eröffnung wurde ein Freundschaftsspiel gegen Borussia Dortmund ausgetragen.

Die erste Männermannschaft spielte bis 1988 lediglich in der Kreisliga. Danach ging es im Dreijahrestakt bis in die Oberliga Westfalen hoch. Die Mannschaft spielte erfolgreich und belegte in der Saison 1997/98 den sechsten und im Jahr darauf gar den fünften Platz. Finanzielle Probleme zwangen den Verein jedoch, die Mannschaft zum Ende der Hinrunde der Saison 1999/2000 aus der Oberliga zurückzuziehen. Nach dem Abstieg im Jahre 2012 tritt die erste Mannschaft in der Kreisliga B an.

Während die erste Mannschaft einen Neustart in der Kreisliga A wagte, sorgte der damals 80-jährige Kurt Meyer bundesweit für Furore, als sein Tor in einem Altligaspiel von den Zuschauern der ARD-Sportschau zum Tor des Jahres gewählt wurde. Im Jahre 2013 stieg die erste Mannschaft in die Kreisliga B ab.

1972 gründete der Verein eine Frauenfußballabteilung, die im Jahre 1986 in die damals zweitklassige Verbandsliga aufstieg. Der größte Erfolg war der Westfalenpokalsieg im Jahre 2003. Im gleichen Jahr gründete die Abteilung mit dem 1. FFC Recklinghausen einen eigenständigen Verein.

Quelle -- Wikipidia

Termine

28.09.2019

SSC Recklinghausen vs

Spvgg Erkenschwick

15:00 Uhr

 

01.10.2019

TuS Haltern vs

SSC Recklinghausen

18.30 Uhr

 

05.10.2019

Teutonia SuS Waltrop vs

SSC Recklinghausen

15:00 Uhr